Das intelligente Türschloss.

Mit i»enter öffnest du Türen mit dem Smartphone oder mit verschiedenen Transpondern. Das System lässt sich einfach und ohne bleibende Rückstände in wenigen Minuten auf bestehenden Türen nachrüsten und ist für alle europäischen Türschlösser (Zylinder) geeignet.

i»enter ist ist die neue Art des Eintritts und wurde für deine Haustür entwickelt. Egal ob Haus, Eigentum- oder Mietwohung.Weitere Funktionen
i»enter funktioniert auch mit Zugangskarten und Transpondern für die Mitarbeiter im Büro, im Geschäft oder in der Praxis.Weitere Funktionen
Freunde oder Familie zu Besuch? Gäste in deinem Ferienhaus? Dann verschicke einfach einen zeitlich begrenzten Besucher-Code.Weitere Funktionen
Sie bestimmen, wer reinkommt. Vergeben Sie einen begrenzten Zugang für die Haushaltshilfe und den Handwerker.Weitere Funktionen
ienter

i»enter

[ ich betrete, ich trete ein ]

entschlüsseln

i»enter kommt vollständig ohne Schlüssel aus. Sie müssen keinen Schlüssel mehr suchen. Es kann kein Schlüssel verloren gehen und Sie müssen keine Schlüssel mehr an andere Personen übergeben.

aufschlüsseln

Einfach innovativ und mit mehr Komfort Türen öffnen. Mit dem Smartphone Zutritt aus der Ferne bequem und sicher an Familie oder Freunde vergeben. Öffnen Sie mit Karten, Codes, Fingerprints oder Handy.

verschlüsseln

Eine hohe Verschlüsselung und im System verteilte „Secret Keys“ garantieren höchste Sicherheit. Ein Datenklau ist ausgeschlossen und Ihre Privatsphäre ist geschützt, da keine Daten in der Cloud gespeichert werden.

Das i»enter System bietet Ihnen intelligenten und sicheren Zugang für Wohnung, Haus, Büro und alle anderen Räumlichkeiten. Jetzt können Sie ohne Schlüssel kontrollieren, wer eintreten kann und wer nicht. Und Sie können alles von jedem Ort aus, über Ihr Smartphone steuern.

Zusätzlich zum Handy ermöglicht das System auch Zugang über Karten, Transponder, Codes oder optional mit biometrischem Fingerprint.

Den Haustürschlüssel vergessen oder verloren? Steht der Besuch schon vor der Tür und niemand ist zuhause? Mal eben schnell jemanden in die Wohnung reinlassen? Egal, ob für Freunde, Familie, Bekannte, die Mutter, Schwiegermutter, die Reinigungshilfe, den Handwerker oder Babysitter – manchmal gestaltet sich die Schlüsselübergabe schwierig. Das Versteck unter der Fußmatte oder im Schlüsselstein sind keine guten Alternativen. Gästen den Schlüssel für das Ferienhaus übergeben? Kein Problem, gewähren Sie Besuchern einen innovativen Zugang, mit einem begrenzten Besucher-Code. Noch einfacher geht’s nicht.
i»enter ist das einfache Zugangssystem für Sie und Ihre Mitarbeiter. Für die Praxis, das Ladengeschäft, Büros und kleine Unternehmen bietet das System Sicherheit, Flexibilität und Kostenvorteile. Kein teures Nachmachen von Zentralschlüsseln, kein teurer Zylinderaustausch bei Verlust von Schlüsseln. Günstige Anschaffung, einfache Montage und Installation, sowie ein rückstandfreier Rückbau bei Mietobjekten ist möglich. Steuern Sie zeitlich begrenzten Zugang für Kuriere, Reinigungskräfte, Objekt- und Wachschutz und andere Dienstleister. Verwalten Sie Zugangsberechtigungen per Klick.

Türschloss der Zukunft

  • Öffnen Sie Türen flexibel und sicher ohne Schlüssel.
  • Steuern Sie Türen und gewähren Sie Zugang von jedem Ort über Ihr Smartphone.
  • Öffnen Sie mit Karte, Transponder, Handy oder optional mit Fingerprint.
  • Einfache Installation, Montage ohne Bohrungen und ohne Spuren zu hinterlassen.
  • Datenklau ausgeschlossen + geschützte Privatsphäre: Keine Daten in der Cloud!

SCHLÜSSELERLEBNIS SICHERHEIT

Schlüssel
i»enter

Erhöhen Sie Ihre Sicherheit!

Alle 3-4 Min wird in Deutschland eingebrochen. Für die Betroffenen häufig ein Schlüsselerlebnis, um die Sicherheit zu erhöhen.

Schützen Sie Ihr zuhause!

i»enter ist sicherer als Ihr herkömmlicher, mechanische Schlüssel. Für herkömmliche Schlösser finden Sie Aufbruch-Werkzeuge und Anleitungen im Internet. Mit i»enter wird der mechanische Schlüssel abgeschafft und die Sicherheit für Ihre Tür erhöht.
0 Einbrüche
Zahl der Wohnungseinbrüche in Deutschland in 2014 laut Polizeilicher Kriminalstatistik